Erfahrungsberichte 


Hier können Sie uns gerne Ihrer Erfahrungen und Erlebnisse schildern.Bitte haben Sie Verständnis dafür das wir Ihren Beitrag erst nach Durchsicht freischalten können.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Sonja (Montag, 21 März 2016 11:10)

    Ich habe mein Leben zurück!!!!!!!!!

    Seit mehreren Jahren habe ich mich immer mehr zurück gezogen, bin mittlerweile seit 2 Jahren wegen Angststörung, PTBS und ähnlichen psychischen Erkrankungen zu Hause und habe mich stellenweise nicht mal mehr aus dem Haus getraut, die sozialen Kontakte völlig eingestampft und eine unerklärliche Angst vor Pferden entwickelt (so extrem, dass ich mich ihnen nicht einmal nähern, geschweigedenn diese streicheln konnte), wo ich jahrelang begeisterte Reiterin war.

    Innerhalb von 1,5 Jahren habe ich 20 Wochen Klinikaufenthalte hinter mir und bin seit fast einem Jahr in ambulanter Therapie - die Fortschritte sind nicht von der Hand zu weisen, es ging stetig ein bisschen weiter, denn ich wusste, ich will mein Leben wieder haben!

    Ich habe lange gebraucht, um mich für eine Sitzung bei Mirko zu entschließen, habe mir ein gutes Jahr Zeit gelassen mit der Entscheidung und dann den richtigen Punkt erreicht, wo ich für mich beschlossen hab: Versuch es doch einfach, was hast du zu verlieren??? Also habe ich einen Termin gemacht!!!

    Das Gespräch war angenehm, hilfreich, brachte mich stellenweise etwas ins Schleudern und zeigte mir doch immer mehr, dass meine Entscheidung richtig war. Wir sind Stück für Stück die einschneidensten Punkte meines Lebens durchgegangen und ich war selbst etwas irritiert, wie wenig ich mich davon noch beeinflusst fühle. Woher also kam diese verdammte Angst vor dem Leben???

    Mein Knackpunkt war der Tot eines geliebten Pferdes (bester Freund, Therapeut, Seelenverwandter), von dem ich mich leider nicht mehr richtig verabschieden und ihm auch nicht beistehen konnte, auf seinem schweren letzten Gang. So ging mir das mit einigen geliebten Menschen, Tieren und Bezugspersonen. Mein inneres Kind war völlig aufgeschmissen und geradezu überfordert mit dem Verlust und der Trauer, die ich weder für mich noch für meine "kleine Sonja" akzeptierte und zuließ.

    Als mir das bewusst wurde, war ich schockiert. So hatte ich das nie wahr genommen... Und ich hätte noch weniger erwartet, dass solch eine "Banalität", die zum Leben eben einfach gehört, mich so aus der Bahn werfen kann. Und noch viel schlimmer: Dass ich durch die verdammten Selbstzweifel und das "Klein gehalten werden" mein ganzes Leben bestimmen und an mir vorbei ziehen lasse und ich selbst nicht merke, was ich eigentlich kann und was für ein Potential in mir liegt!!!

    Zum Ende der Sitzung machte Mirko mit mir noch eine geführte Meditation, um mich mit meinem inneren Kind zu verbinden. Es fiel mir unheimlich schwer, denn ich wollte dieses Gefühl, was ich da hatte, einfach nicht los lassen und weinte während der Hypnose. Auch hinterher war es noch ziemlich heftig für mich, weil dieses Gefühl in mir eigentlich nicht so zugelassen wird!!!

    Bei mir brauchte es ein paar Tage, bis sich alles gesetzt hatte und ich es benennen konnte, aber ab dem Gespräch hat sich viel geändert!!!

    Mittlerweile ist die Sitzung 1,5 Wochen her.
    Ich habe in dieser Zeit Freunde angeschrieben, mit denen ich teilweise bis zu 2 Jahre keinen Kontakt hatte, und mit einigen sogar Termine zum Kaffee trinken ausgemacht - ich freu mich riesig darauf :-D
    Ich habe Arztbesuche in Angriff genommen, vor denen mir nur bei der Terminvereinbarung schon regelmäßig schlecht wurde, ich bin ruhiger, wesentlich entspannter - sogar beim Zahnarzt, das war vorher der Höllengang ;-)
    Ich bin allgemein ruhiger, entspannter, selbstbewusster und schaffe es, für mich einzustehen und genieße es wieder, ich zu sein...
    Und der Höhepunkt: Ich habe gestern Pferdezeit gehabt (hat eine Freundin für mich gewonnen) und ich habe nicht nur beim Putzen geholfen, ich habe geschmust und habe es sogar auf das Pferd geschafft...Schritt, Trab, Galopp!!! Nach 7 Jahren der erste Tag im Sattel - Dieses Gefühl ist unbeschreiblich!!! Genau DAS war es, was mir so lange gefehlt hat und so einfach kann es wieder da sein!!! Ich habe mich direkt informiert und mich mit einer Reitlehrerin in Verbindung gesetzt, nach den Osterferien geht es wieder los...regelmäßig :-D

    Ein riesiges D A N K E S C H Ö N Mirko, es fehlte der richtige Kick, Blick und Weg, um mein Leben wieder leben zu können...Du hast mir die Richtung gegeben - das werde ich dir nie vergessen!!!!